Aus- und Fortbildung

BÖV 38 e.V. ist Träger bzw. Förderer verschiedener Fortbildungen, die zur Zeit alle abgeschlossen sind:

 

CommunityField. Die Kultur des Miteinanders

Von 2005 bis 2006 und von 2007 bis 2008 wurden jeweils an vier bis fünf Wochenenden 30 Engagierte in und um Lurup in die bewusste Kultur des Miteinanders eingeführt.

Viele dieser Fortgebildeten sind nach wie vor im Luruper Forum und rund um das Stadtteilhaus aktiv. Beide Fortbildungsgruppen haben sich weiterhin ein- bis zweimal im Jahr zu weiteren Fortbildungswochenenden getroffen, um Erfahrungen auszutauschen und das Gelernte zu vertiefen. Zur Zeit planen die Gruppen, sich zu einer Gruppe zusammenzuschließen. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Besser Streiten – Win/Win – Stadtteilmediation

Im Herbst 2002 sowie im Sommer und Herbst 2003 schulte Britt Wede in Lurup Jugendliche und Erwachsene mit dem Ziel, die Kursteilnehmer/innen in die Lage zu versetzen, eigenverantwortlich Konflikte zu moderieren. Darüber hinaus unterstützte sie den Prozess der Selbstorganisation der von den Geschulten gegründeten Arbeitsgemeinschaft "Besser streiten" mit einem Workshop zur Arbeitsorganisation. Mitglieder der AG Besser Streiten bieten bis heute ehrenamtlich Konfliktmoderation bei Nachbarschaftsstreitigkeiten u.ä. an.

 

Psychomotorik

Margret Roddis organisierte eine zweijährige Psychomotorik-Fortbildung für Stadtteilbewohner/innen und Mitarbeiter/innen von Einrichtungen bei P.E.S.I.R. e.V. Hamburg. Absolventinnen dieser Fortbildung haben bei verschiedenen Einrichtungen im Stadtteil gearbeitet, u.a. bei der Elternschule und bei der Betreuung des psychomotorischen Angebots des Projekts "Alle Sinne stärken" im Stadtteilhaus.

Weitere Informationen finden Sie hier.