Psychomotorik Fortbildung

Psychomotorik-Aufbau in der Bewegungshalle des Stadtteilhauses

 

Psychomotorik wird im Konzept von P.E.S.I.R. verstanden als ein interdisziplinäres, integratives Denk-, Arbeits- und Lehrkonzept, das sich auf den Zusammenhang zwischen geistig-seelischen und körperlich-sensomotorischen Prozessen bezieht. Es ist ein "differenziertes und erprobtes Baiss-Konzept für alle Altersgruppen“ im Hinblick auf:

  • Enge Wechselwirkungen zwischen dem Körperlich-Motorischen und dem Geistig-Seelischen
  • Gesunde Persönlichkeitsentwicklung
  • Grundlgende, selbstbewusste Bildungs- bzw. Lernprozesse
  • Konkrete Kooperationserfahrungen
  • Praktische Gemeinsamkeit und Integration

 

Themen der Fortbildung

  • Bewegungs-Spiel-Räume (drinnen und draußen) entdecken und erschließen, gestalten und genießen
  • Bedeutsame Bewegungsaufgaben. Methodisches aneignen und vermitteln
  • Bewegung – Musik – Sprache. Kreatives Spielen und Lernen
  • Bewegung – Spiele – Regeln. Kooperieren in komplexen sozialen Situationen
  • Bewegung – Profession – Alltag
  • Souveräner und selbstbewusster in Beruf und Familie arbeiten